Über mich

In meiner Jugend begann ich zu tanzen, und damit entwickelte sich immer mehr die Begeisterung für das Erforschen von Bewegung und Körper.
Wie bewegen wir uns durch das Leben, wie werden wir von innen her bewegt, welche Blockaden schränken uns ein, wie kann Energie wieder fließen, wie können wir Lebendigkeit und zugleich Stille und Balance wiedergewinnen?
Neben dem Tanzen entdeckte ich Yoga, Körperarbeit nach Elsa Gindler und Frieda Goralewski, Atemarbeit nach Ilse Middendorff, Qi Gong und die Grinberg Methode für mich. Ich war (und bin) fasziniert von den Möglichkeiten, durch den Körper die Welt um mich herum und die Welt in mir drin neu zu entdecken und immer wieder auch Heilung und ein Gefühl von „Ankommen“ zu erleben.
2010 entschied ich schließlich, auch meinen beruflichen Weg in diese Richtung zu gehen, und arbeite seitdem mit Körperarbeit und verschiedenen Massageformen.
2013 erhielt ich die Zulassung zur Heilpraktikerin und nehme zurzeit an der Ausbildung in Rhythmischer Massage nach Ita Wegman teil. Dies ist eine therapeutische Massageform aus der anthroposophischen Medizin. Nähere Infos hierzu findet Ihr hier.

 

Ausbildung/Beruf

Seit 2010 | selbständige Tätigkeit im Bereich Massage und Körperarbeit
Seit 2016 | Anstellung im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe im Bereich Rhythmische Massage
2013 – 2017 | Ausbildung in Rhythmischen Einreibungen/Rhythmischer Massage nach Ita Wegman an der Carus Akademie, Hamburg
2013 | Zulassung zur Heilpraktikerin
2013 | Heilpraktikerausbildung an der Berliner Schule für Heilkunde
2012 | Weiterbildungen in Klassischer Massage, Fußreflexzonenmassage und Esalen-Massage
2009 – 2011 | Ausbildung in Körperarbeit nach der Grinberg Methode, Berlin
2008 – 2010 | Anstellung im Stadtteilbüro in Berlin-Kreuzberg
2008 – 2009 | Weiterbildung  im Bereich Stadtteilarbeit  an der FH Potsdam
2003 – 2007 | Anstellung in Architekturbüros in Leipzig und in Bern
2002 | Diplom im Fach Architektur an der UdK Berlin
1975 | geboren in Bonn